2017 neigt sich dem Ende entgegen und Michael ruft auf seinem Blog Erkunde die Welt zur Fotoparade auf. Die schönsten Fotos aus dem zweiten Halbjahr 2017 sind gefragt. Wie immer stehen verschiedene Kategorien zur Auswahl. Und zum Jubiläum der 6. Fotoparade gibt es gleich zehn Kategorien, zusätzlich zur Kategorie „Schönstes Foto“. Dann wollen wir mal!

Kategorie Landschaft

Puh, da wird es gleich schwierig. So viele tolle Fotos von beeindruckenden Landschaften haben wir geschossen. Entschieden haben wir uns schließlich für dieses Bild aus Fuerteventura. Vom Berg Morro Veloso schweift der Blick weit über die karge Landschaft. In der Ferne schimmert der Atlantik und die Wolken zaubern ein Muster über die sandfarbenen Hügel.

gelbliche Hügel unter blauem Himmel

Kategorie Licht

Wunderschön war das Morgenlicht über Wadi Musa. In sanften Pastelltönen leuchten die Farben der kubischen Häuser in der Stadt vor den Toren der Felsenstadt Petra. Vom Balkon unseres Hotels aus bot sich dieser Blick. Abends konnten wir von hier aus einen spektakulären Sonnenuntergang beobachten.

Morgenlicht über jordanischer Stadt

Kategorie Schwarz-Weiß

Und noch ein Bild aus Fuerteventura. Die grafischen Becken der alten Salinen machen sich in Schwarz-Weiß besonders gut. Heute wird dort kein Salz mehr gewonnen. Es befindet sich ein sehr informatives Museum an der Stelle.

Rechteckige Becken der Salinen in Fuerteventura

Kategorie Tiere

In Jordanien haben wir viele Kamele gesehen. In der Wüste von Wadi Rum trafen wir auf einen Kamelhirten, der seine Herde gerade mit Hilfe eines Tankwagens voll Wasser tränkte. Dieses Kamel kam gerade vom Satttrinken und sieht so richtig glücklich aus, findet ihr nicht?

weißes Kamel mit lächelndem Gesicht

Kategorie Natur

Im September waren wir mit der Blogger-WG in Italien. In den Bergen der Emilia Romagna hatten wir ein wunderschönes altes Steinhaus mitten im Nirgendwo. Rings um uns nur Hügel, Wälder und Bäche. Bei einem Spaziergang durchs Grün habe ich diese moosbewachsene Mauer festgehalten.

grünes Moos auf Steinmauer

Kategorie Nahaufnahme

Auf unserem Weg in die Emilia Romagna verbrachten wir ein paar Tage in Baveno am Lago Maggiore.

Bei einem Ausflug auf die wunderschöne Isola Madre bewunderten wir nicht nur das prächtige Herrenhaus, sondern auch den aufwändig angelegten Park. Seerosen in allen Farben blühten in einem kleinen Teich. Hier ist ein besonders schönes Exemplar.

Pinkfarbene Seerose

Kategorie Stadtbild

In wirklich großen Städten waren wir nicht. Außer in Mailand, aber da sind wegen des grauen Wetters wenig Fotos entstanden.

Umso schöner fand ich die bunten Häuser in den engen Gassen der Altstadt von Parma. So richtig stimmungsvoll, wie man sich Italien vorstellt. Und nicht halb so überlaufen wie ebenso schöne, aber viel touristischere Städte in der Toskana.

Gasse mit bunten Häusern

Kategorie Farbkontrast

In den alten Kellergängen unter der St. John Kirche in Madaba hingen diese farbenfrohen Laternen. Dazu gab es einen moabitischen Brunnen, byzantinische Mosaike und – der absolute Höhepunkt! – einen „old floor“ zu besichtigen. Es hat jedenfalls viel Spaß gemacht, durch die unterirdischen Gänge zu streifen.

Bunte Glaslaterne

Kategorie Essen

Wie ich schon in unserem Artikel über unsere imperfekten Reisebloggerfotos berichtete, sind wir gar nicht gut darin, unser Essen zu fotografieren. Meist ist es schon halb in unseren gierigen Schlunden verschwunden, bevor wir auch nur über ein Foto nachdenken.

Aber zum Glück gibt es Märkte, auf denen Köstlichkeiten aller Art feilgeboten werden. So wie dieser hier in Borgo Val de Taro, der nächste Ort bei unserer Blogger-WG. Getreu dem Motto der WG „SEO und Dolce Vita“ versorgten wir uns hier mit Köstlichkeiten der Region.

Gestapelte Käselaibe

Kategorie Aussicht

Zum Rheinsteig wandern am Wochendende fuhren wir nach Lorch und gingen zwei Etappen am Mittelrhein. Von den Höhen boten sich immer wieder großartige Ausblicke auf den Strom. Die Schiffe wirkten wie Miniaturen und die Orte erinnerten mich aus der Ferne an Modelleisenbahn-Landschaften. In der Mitte des Flusses liegt die mittelalterliche Burg Pfalzgrafenstein vor Kaub wie ein großes Schiff im Rhein.

Blick aufs Rheintal mit der Pfalz Kaub

Kategorie Schönstes Foto

Ohje, die Qual der Wahl! Welches von den Tausenden von Bildern küre ich zu unserem schönsten Foto? Die beeindruckendsten Fotos haben wir auf jeden Fall aus Jordanien mitgebracht. Aber auch da fällt die Auswahl schwer.

Am meisten berührt hat mich die weite Wüstenlandschaft des Wadi Rum. Der rote Sand, die von der Erosion geschliffenen Felsen, die Leere – unglaublich faszinierend. Deswegen entscheide ich mich für ein Wüstenfoto, das mir das Herz weit macht, jedes Mal, wenn ich es anschaue.

rote Wüstenlandschaft

Noch mehr teilnehmende Blogs an der Fotoparade

Wie immer nehmen viele andere Blogs an Michaels Fotoparade statt. Eine kleine Auswahl habe ich hier zusammengestellt:

Schöne Wüstenbilder findest du bei Cache’n’Travel

Eindrucksvolle Stadt- und Landschaftsaufnahmen stellt Barbaralicious vor.

Viele tolle Fotos aus dem Baltikum zeigen Travlgedengl.

Superschöne Tier- und Landschaftsaufnahmen gibt es bei Travelinspired.

Anita zeigt auf Gailtal on Tour viele Motive aus Österreich und Slowenien.

Nat WorldWild zeigt traumhafte Fotos aus Mauritius. Besonders der paradiesische Strand hat es mir angetan.

Viele Fotos aus Islands großartiger Natur präsentiert Schwerti on Tour.

Das sind nur einige der vielen Beiträge und es kommen sicherlich noch viele andere dazu. Alle findet ihr auf der Fotoparaden-Seite von Michael verlinkt.

Unsere bisherigen Beiträge zur Fotoparade: