Reisekosten Thailand – was kostet dich eine Reise durch Thailand?

Reisekosten Thailand

Eine Rundreise durch Thailand sollte die Reisekosten nicht übermäßig strapazieren. Nach den teuren Ländern Australien und Neuseeland sind wir froh, im günstigen Thailand angekommen zu sein. Doch wie günstig ist es wirklich?

Reisekosten Thailand
Dolce Vita am Strand von Koh Chang

Hier kommt die Aufstellung unserer Reisekosten für Thailand, alle Zahlen in Euro:

[supsystic-tables id=’2′]

In der ersten Spalte findest du unsere Reisekosten für die gesamte Zeit in Thailand. Zur besseren Übersicht haben wir die Reisekosten in der zweiten Spalte pro Person und Tag umgerechnet. In der dritten Spalte ist hochgerechnet, welche Reisekosten ein Monat Thailand mit sich bringen würde.

Reisekosten für Unterkunft in Thailand

Übernachtet haben wir auf unserer Rundreise überwiegend in Guesthouses, für die letzte Woche in Bangkok hatten wir eine sehr schöne Airbnb-Wohnung und auf Koh Chang ein einfaches Touri-Hotel.

Reisekosten Thailand
Schön bunt: Guesthouse in Ayutthaya

Wie immer buchten wir Doppelzimmer mit eigenem Bad. Durchschnittlich bezahlten wir 18 Euro pro Nacht für zwei Personen. Das ist schon mal deutlich günstiger als in den anderen Ländern unserer Reise.

Reisekosten für Essen  in Thailand

Beim Essen liegen wir mit knapp 10 Euro pro Tag im gleichen Bereich wie sonst auch. Wir haben an Straßenständen und in einfachen Restaurants gegessen. Das Essen ist zwar günstig in Thailand, aber dadurch, dass man dreimal täglich auswärts ist, summiert es sich doch. Günstiger käme man weg, wenn man auf Fruchtshakes, Eiskaffee, Müsli mit Obst und Milchprodukten verzichten würde. Wäre aber schade…

Reisekosten Thailand
Reichhaltiges Angebot in der Garküche

In der Woche in der Airbnb-Wohnung haben wir die Gelegenheit zur Selbstverpflegung genutzt. Wir haben Haferflocken, Joghurt, Baguette, Käse und Salami eingekauft und für die warme Mahlzeit take-away bei der Garküche um die Ecke eingekauft. Die westlichen Lebensmittel sind allerdings auch recht teuer.

Reisekosten für Transport  in Thailand

Wir sind mit dem Nachtzug von Bangkok nach Chiang Mai gefahren, ansonsten haben wir die günstigen lokalen Busse und Züge benutzt. Mit durchschnittlich 3,50 Euro pro Tag war der Transport sehr günstig.

Reisekosten Thailand
Nahverkehr in Bangkok: Skytrain

Bei den Taxikosten in Bangkok haben wir darauf geachtet, nur Taxis zu benutzen, die bereit waren, mit Taxameter zu fahren. Nur einmal haben wir aus Versehen einen Limousinenservice gebucht, als wir von Myanmar zurück kamen und von Flughafen zum Busbahnhof wollten.

Reisekosten für Sights in Thailand

Für Touren und Eintritte haben wir mit knapp 1 Euro pro Tag so gut wie nix ausgegeben. Das lag nicht etwa daran, dass wir nichts angeguckt haben. Wir hatten das Glück, dass wegen des Todes des Königs alle Eintritte für staatliche Anlagen ausgesetzt waren. So konnten wir die ganzen archäologischen Stätten wie Sukhothai, Ayutthaya und viele andere kostenlos besichtigen.

Reisekosten für Sonstiges in Thailand

Die Ausgaben für alles andere, was nicht unter die genannten Kategorien fällt beliefen sich auf etwa 6 Euro pro Tag. Ungefähr die Hälfte davon haben wir für die Dinge ausgegeben, die in Thailand eben nicht preiswert sind: Medikamente, Sonnen- und Mückenschutz.

Reisekosten Thailand
Ganz schön teuer: über 10 Euro für eine kleine Flasche Sonnenmilch

Insgesamt liegen wir mit Gesamt-Reisekosten von 29 Euro pro Tag deutlich unter denen der bisher bereisten Länder. So erweist sich Thailand wirklich als günstiges Ziel. Unser in Neuseeland überstrapaziertes Budget von 3000 Euro monatlich konnten wir hier erheblich unterschreiten.

Infos und Tipps:

  • Währung: Thailändischer Baht (THB). 1 Euro entsprachen zur Zeit unserer Reise etwa 40 THB
  • Unterkunft: Unsere Guesthouses buchten wir immer problemlos wenige Tage vorher, meist über Booking*
  • In Bangkok solltest du bevor du in ein Taxi einsteigst klar machen, dass der Fahrer das Taxameter einschaltet. Möglicherweise musst du mehrere Taxis anhalten, bevor du einen Fahrer findest, der dazu bereit ist. Mit den Booten auf dem Chao Praya Fluss, der Metro oder dem Skytrain kommst du auch schnell durch die Stadt. Es lohnt sich also, darauf zu achten, deine Unterkunft günstig zu einer Haltestelle zu wählen.
  • In anderen Orten in Thailand wirst du für den Nahverkehr auf Songthaews (Sammeltaxis) oder Tuktuks angewiesen sein. Der genannte Preis ist so gut wie immer verhandelbar.
  • An Garküchen ist du gut und preiswert. Wir haben das Essen immer vertragen und hatten nicht mit Magenproblemen zu kämpfen.
  • Nimm genug Sonnenschutzmittel, Mückenrepellent, Drogerieartikel und deine verschreibungspflichtigen Medikamente mit! Diese Artikel sind in Thailand teuer, bestimmte verschreibungspflichtige Medikamente möglicherweise nicht oder nicht in gewohnter Qualität zu erhalten.

*Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wir erhalten eine kleine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Damit hilfst du uns, die Kosten für unseren Blog in Grenzen zu halten. Für dich entstehen selbstverständlich keinerlei Nachteile, du bezahlst den gleichen Preis wie beim Einkauf ohne diesen Link.

Merken

One Reply to “Reisekosten Thailand – was kostet dich eine Reise durch Thailand?”

  1. […] gilt Myanmar doch unter den asiatischen Ländern als recht teuer. Insbesondere, da wir gerade an thailändische Preise gewöhnt […]

Kommentar verfassen