Nach­dem ich schon von argen­ti­ni­schen Spe­zia­li­tä­ten berich­tet habe, haben wir inzwi­schen wei­te­re lecke­re Gerich­te ken­nen­ge­lernt.

In Argen­ti­ni­en:

Chip­as – das sind klei­ne war­me Käse­bröt­chen, also der Käse ist mit im Teig ver­ba­cken. Die­se gibt es in Läden, in denen man oft anste­hen muss, um die begehr­ten Lecke­rei­en erwer­ben zu kön­nen­An­de­rer­seits wer­den sie von Stra­ßen­händ­lern unter lau­tem Rufen ange­bo­ten, oft auch in den Bus­sen, wo an einer Hal­te­stel­le der Händ­ler mit den Chip­as zusteigt und an der nächs­ten wie­der aus­steigt.

Mmmmh, chipacitas...

Mmmmh, chip­a­ci­tas…

Matambre – gebra­te­nes Bauch­fell, eine dün­ne durch­wach­se­ne Fleisch­schei­be mit Fett­rand, mir hats geschmeckt :-)
Lama, es hat dunk­les Fleisch, vom Geschmack her irgend­wo zwi­schen Rind und Wild.
Kai­man, ja das ist das klei­ne Kro­ko­dil, mit fes­tem wei­ßen Fleisch, schmeckt nach Geflü­gel und Scha­len­tier.

In Boli­vi­en:

Andenkar­tof­feln, in unter­schied­li­chen Vari­an­ten, sehr lecker :-)

tmp_14165-IMG_20160604_1346216661298158468

Das sind die klei­nen rot-brau­nen links im Bild…

Sal­te­ñas, sehen aus wie Empa­na­das, sind von der Fül­lung aber wür­zi­ger.

Auf den Märk­ten gibt es immer wie­der viel zu sehen, hier ein paar Impres­sio­nen:

tmp_14165-IMG_20160604_121904474829565951

Alles lose, alles offen

tmp_14165-IMG_20160604_121846680512797480

Alles so schön bunt hier

tmp_14165-IMG_20160602_113634488-677384717

Das arme Schwein

Also für jeden ist was dabei.

tmp_14165-IMG_20160604_092041052-857044615

Fast wie zu Hau­se

Mich per­sön­lich hat beson­ders gefreut, daß es kna­cki­ge Bröt­chen gibt. (m)

Mer­ken