Die Alt­stadt San­tia­gos atmet Geschich­te: hier am zen­tra­len Par­que Cespe­des steht das ältes­te Haus Cubas, von Die­go Veláz­quez errich­tet.

Cuba053

Auch das Rat­haus, von des­sen Bal­kon aus Fidel Cas­tro den Sieg der Revo­lu­ti­on ver­kün­det hat ist hier zu bewun­dern (Titel­bild oben). Etwas außer­halb des Zen­trums die berühm­te Mon­ca­da-Kaser­ne, an der der ers­te Revo­lu­ti­ons­putsch schei­ter­te. Lie­be­voll sind die vie­len Ein­schuss­lö­cher der Rebel­len in der gel­ben Fas­sa­de wie­der frei­ge­legt wor­den.

Cuba054

Nach­mit­tags besu­chen wir den Bal­cón de Velaz­quez, eine Aus­sichts­ter­ras­se mit wun­der­schö­nem Blick über die Bucht von San­tia­go.

Cuba052

Am nächs­ten Tag wol­len wir uns das Cas­til­lo del Mor­ro anse­hen, eine rie­si­ge Fes­tungs­an­la­ge am Ein­gang der Bucht von San­tia­go, die zum Schutz gegen die Pira­ten gebaut wur­den, die­sen aber nicht immer gebo­ten hat.

Das Cas­til­lo liegt außer­halb der Stadt, wir mie­ten uns ein Taxi, ein schwarz­glän­zen­der Pon­ti­ac Bau­jahr 1957, noch mit Ori­gi­nal­mo­tor, wie uns sein Besit­zer stolz ver­si­chert.

Cuba058

Auf dem Park­platz der Fes­tung ste­hen schon meh­re­re Tou­ris­ten­bus­se, aber die Anla­ge ist so rie­sig, dass es nie rich­tig voll ist. Sobald wir aus den Kern­ge­bäu­den mit den Aus­stel­lung raus sind, haben wir die Fes­tungs­an­la­ge fast für uns allei­ne, wir klet­tern über Bas­tio­nen und Mau­er­rund­gän­ge, fol­gen Trep­pen, kom­men an eine Art Bal­kon, auf dem zwei gro­ße Legua­ne wie jun­ge Hun­de hin­ter­ein­an­der her tol­len, fast über mei­ne Füße.

Cuba056 Cuba057

Cuba055

Auf dem Rück­weg erzählt uns unser Taxi­fah­rer vom Hur­ri­kan San­dy, der vor einem Jahr ziem­lich über­ra­schend nach San­tia­go schwenk­te und viel ver­wüs­tet hat. Trotz­dem gab es nur vier Tote, Cuba hat wohl ein her­vor­ra­gen­des Warn­sys­tem für Hur­ri­kans. Mit­hil­fe von UNESCO-Gel­dern wur­den die Schä­den mit für cuba­ni­sche Ver­hält­nis­se exor­bi­tan­ter Geschwin­dig­keit besei­tigt, man sieht in der Alt­stadt kaum noch etwas davon. Nach­mit­tags besu­chen wir die Maquet­ta de San­tia­go, ein Minia­tur­mo­dell der Stadt, in der Bil­der von den Zer­stö­run­gen durch den Hur­ri­kan aus­ge­stellt sind. Sehr beein­dru­ckend!

Cuba059

wei­ter nach Bara­coa

Mer­ken

Mer­ken