Bei einem Städtetrip nach Lissabon gibt es unendlich viel zu entdecken. Besonders schöne Eindrücke gewinnst du, wenn du die Stadt von oben betrachtest. Da Lissabon der Legende nach auf sieben Hügeln erbaut wurde, gibt es genügend Aussichtspunkte, von denen du den Ausblick genießen kannst. In unseren Lissabon-Tipps verraten wir dir die schönsten Stellen.

Miradouro Santa Luzia – viel los

Einer der bekannstesten und beliebtesten Aussichtspunkte ist der Miradouro Santa Luzia. Er liegt oberhalb der Alfama auf den Resten der maurischen Stadtmauer. Auch die kleine weiße Kirche des Malteserordens am Rand des Miradouros wurde über die alte Stadtmauer gebaut.

Weiße kleine Kirche in Lissabon.

Kirche Santa Luzia am gleichnamigen Aussichtspunkt.

Blick über die Dächer bis zum Tejo.

Aussicht vom Miradouro Santa Luzia.

Hier ist immer viel Rummel, Straßenmusiker spielen und es wimmelt von Lissabon-Besuchern. Du blickst über die Dächer der Alfama bis zum Tejo.

Aber auch der Blick auf die wunderschönen Azulejos an der Außenmauer der Kirche lohnt sich. Hier siehst du die Praca de Comercio vor dem großen Erdbeben.

  • Largo de Santa Luzia
  • Tram Linie 12, 28, Station Miradouro Santa Luzia
  • Elevador de Santa Luzia

Miradouro das Portas do Sol – perfekt zum Sonnenuntergang

Direkt neben dem Miradouro Santa Luzia liegt der nächste Aussichtspunkt. Ein Kiosk-Cafe sorgt für das leibliche Wohl. Du kannst an kleinen Tischen sitzen und den Sonnenuntergang über dem Tejo beobachten. Schöne Ausblicke gibt es auch auf das Pantheon und die Kirche Sao Vincente de Fora.

Große Kirche auf einem Hügel im Abendlicht.

Schöne Abendstimmung vom Miradouro Portas do Sol aus.

Auch auf diesem Aussichtsplatz herrscht ein reges Treiben. Dennoch ist es uns gelungen, zum Sonnenuntergang einen Platz an einem der Tische zu ergattern.

  • Largo Portas do Sol
  • Tram 12, 28, Station Largo Portas do Sol
  • Elevador de Santa Luzia

Miradouro de Sao Pedro de Alcantara – ruhiger Park im Bairro Alto

Diesen sehr schönen Aussichtsplatz haben wir gleich am ersten Abend per Zufall entdeckt, da er ganz in der Nähe unserer Unterkunft lag.

Er liegt im Bairro Alto und bietet einen fantastischen Blick über die Baixa bis zum Burgberg. Es ist ein kleiner Park, der über zwei Ebenen angelegt ist. Leider war zum Zeitpunkt unseres Besuchs die untere Ebene nicht zugänglich. Auch der Kiosk hatte nicht geöffnet.

Dafür ging es angenehm ruhig zu. Wir genossen in Ruhe die Aussicht über Lissabon im sanften Abendlicht. Von hier aus hast du den besten Blick auf die Kathedrale Se auf der gegenüberliegenden Seite.

Blick über Lissabon mit Kathedrale.

Eine schöne Aussicht bis zur Kathedrale Se.

Du erreichst den Miradouro entweder vom Bairro Alto aus, an dessen nördlichem Ende er liegt. Oder du nimmst von der Baixa den Elevador da Gloria. Er endet direkt neben dem Park.

  • Rua de S. Pedro de Alcantara/Ecke Calcada da Gloria
  • Tram 24, Station Elevador da Gloria
  • Elevador da Gloria

Burg Castelo de Sao Jorge – Ausblick von den Burgmauern

Wie es sich für eine Burg gehört, liegt das Castelo auf einem Berg und bietet damit beste Voraussetzungen für eine schöne Aussicht. Schon zur maurischen Ära stand hier ein Kastell, das später von den portugiesischen Herrschern umgebaut und erweitert wurde.

Die umlaufende äußere Mauer mit zehn Türmen ist begehbar und bietet immer wieder andere Ausblicke auf Lissabon. Außerdem gibt es einen hübschen Park mit schattigen Bänken und ebenfalls toller Aussicht.

Blick durch die Zinnen der Burgmauer auf die Dächer von Lissabon.

Ausblick auf die Dächer von Lissabon.

Ausblick über Lissabons Zentrum bis zur Tejo-Brücke.

Auf der anderen Seite guckst du bis zum Tejo.

In der Burg kannst du ein kleines Museum mit archäologischen Funden besichtigen. Außerdem gibt es in einem der Türme ein Periskop, das Lissabons Leben live aufnimmt. Alle halbe Stunde werden Vorführungen in einem 360-Grad-Panorama geboten.

  • Largo de Sao Jorge
  • Öffnungszeiten Mrz – Okt 9 – 21 Uhr, Nov – Feb 9 – 18 Uhr
  • Eintritt 10 Euro, ermäßigt 8,50/5 Euro
  • Tram 12, 28, Station Sao Tomé

Miradouro Nossa Senhora do Monte – der höchste Aussichtspunkt

Dieser Aussichtspunkt ist der höchstgelegenste von Lissabon. Die Statue der namensgebenden Patronin steht vor der ihr gewidmeten Kapelle. Mehr wird dich sicher der phänomenale Blick begeistern, der sich dir hier oben bietet.

Kloster Graca und Blick bis zum Tejo.

Von hier kannst du schon den Miradouro da Graca unter dem Kloster erkennen.

Die ganze Stadt Lissabon breitet sich zu deinen Füßen aus. Dieser Miradouro ist sehr beliebt, auch bei den Einheimischen. Es gibt ein oder zwei Getränkestände. Auf dem kleinen Platz warten Tuktuks auf Fahrgäste.

  • Largo do Monte
  • Tram 28, Station Rua da Graca

Miradouro da Graca – lebhafter Aussichtspunkt

Vom Miradouro da Nossa Senhora do Monte laufen wir die steilen Gassen abwärts und spazieren durch den Park Jardim da Graca.

Direkt neben dem Park steht die Kirche Igreja da Graca nebst zugehörigem Kloster. Auf dem Platz an der Kirche findet sich der quirlige Miradouro da Graca. Hier ist am späten Nachmittag richtig was los. An den Tischen des Kiosk-Cafes findet sich kein freies Plätzchen mehr, an der Mauer drängen sich die Menschen, um die Aussicht zu genießen.

Blick über das abendliche Lissabon.

Blick über das abendliche Lissabon.

Menschen an Tischen und auf der Mauer.

Lebhafte Atmosphäre am Miradouro da Graca.

Auch hier sind neben Touristen viele Einheimische, die sich ein Getränk schmecken lassen und lebhaft miteinander plaudern.

Der Ausblick geht zum Burgberg, über die Baixa bis zum Tejo.

  • Largo da Graca/Calcada da Graca
  • Tram 28, Station Graca

Miradouro do Torel – unser Geheimtipp

Unser Geheimtipp ist der Miradouro do Torel im Jardim do Torel. Ziemlich abseits der Haupt-Touristenpfade liegt dieser ruhige und wunderschöne Aussichtspunkt. Es gibt einen kleinen Park mit schattigen Sitzgelegenheiten, Springbrunnen und ein hübsches Café.

Cafe mit Tischen auf der Terrasse.

Ruhiges Cafes am Miradouro do Torel.

Gelbe Straßenbahn.

Elevador da Lavra.

Dazu eine wie immer betörende Aussicht über die Stadt bis zum Tejo. Hier kannst du in aller Ruhe entspannen. Im August soll es hier schon mal Live-Musik-Events geben, dann ist vermutlich etwas mehr los.

  • Rua Julio de Andrade
  • geöffnet 11 – 24 Uhr, Fr./Sa. bis 2 Uhr
  • Elevador da Lavra

Weitere Aussichtspunkte in Lissabon

Du hast immer noch nicht genug von der Aussicht über Lissabon? Natürlich gibt es noch ein paar weitere Möglichkeiten, Lissabon von oben zu betrachten. Da wir diese nicht selber aufgesucht haben, zählen wir sie hier nur der Vollständigkeit halber auf.

  • Miradouro do Largo das Necessidades, Largo do Rilvas/Largo das Necessidades
  • Terracos do Carmo, am oberen Ausgang des Elevador Santa Justa
  • Pilar 7, Panorama-Aufzug Brücke 25 de Abril
  • Café-Restaurant Zambeze, Calçada Marquês de Tancos/Largo Chão do Loureiro

Außerdem bietet sich beim Anflug auf Lissabon meist eine atemberaubende Aussicht über die Stadt. Ein großartiger Vorgeschmack auf den Aufenthalt in einer der schönsten Städte Europas.

Blick aus dem Flugzeug auf Tejo und Lissabon.

Aussicht beim Landeanflug nach Lissabon.

Kennst du noch mehr Aussichtspunkte in Lissabon? Dann verrate es uns gerne in den Kommentaren!

Weitere Berichte aus Portugal findest du hier: