Flugzeug Pikto1

Jeder, der sich mit einer län­ge­ren Rei­se oder einer Welt­rei­se beschäf­tigt, stößt irgend­wann beim Flü­ge suchen auf das soge­nann­te Round-the-World-Ticket (RTW). Was ist das genau und wie funk­tio­niert es?

Kurz: Mit dem RTW kannst du maxi­mal ein Jahr lang in eine Rich­tung (Ost oder West) um die Welt flie­gen. Das Ticket beinhal­tet eine maxi­ma­le Anzahl von Flug­mei­len und Stopps. Je nach Flug­mei­len, Stopps und Abflug­da­tum vari­ie­ren die Kos­ten für das Ticket.

Die Vor­tei­le für uns lie­gen dar­in, dass die Flü­ge schon im Vor­aus gebucht und bezahlt sind und wir uns wäh­rend der Rei­se kei­ne Gedan­ken um Wei­ter­flü­ge machen müs­sen. Durch das Ticket hat man beim Ein­rei­sen in ein Land auch immer die Bestä­ti­gung, dass man das Land auch wie­der ver­lässt.

Die bei­den Rei­se­bü­ros, die wir ange­fragt hat­ten, haben uns sowohl ein RTW als auch eine Rei­he von Ein­zel­flü­gen ange­bo­ten. Letzt­end­lich war der güns­ti­ge­re Preis für uns ent­schei­dend.

Ein Nach­teil des RTW ist, dass man nach spä­tes­tens einem Jahr wie­der am Aus­gangs­punkt sei­ner Rei­se sein muss, was für uns jedoch kein Pro­blem dar­stellt. Auch ist es nicht mög­lich, die Flug­rou­te zu ändern. Aller­dings sind die Flug­zei­ten jeder­zeit kos­ten­güns­tig umbuch­bar. Bei One-way-Tickets ist das viel teu­rer oder gar nicht mög­lich. (m)