Friseurbesuch in Perú

Nachdem mein letzter Friseurtermin fast sechs Monate her ist, ist mittlerweile jeder Tag Bad-Hair-Day. Rausgewachsener Schnitt, ausgeblichene Farbe und zerfranste Spitzen schreien förmlich danach, dass ein Fachmann Hand anlegt.

Bad-Hair-Day - das muss besser werden!
Bad-Hair-Day – das muss besser werden!

Ist es schon zu Hause schwierig, einen Friseur seines Vertrauens zu finden, wie soll das hier in der Fremde gelingen? Wobei, Friseure gibt es hier genug, ein Mini-Salon reiht sich an den nächsten. Suchenden Blickes durch eine Galerie mit Friseur- und Beautysalons laufend, fiel mir einer auf, der mir durch die Scheibe zuwinkte und pantomimisch Haareschneiden darbot. Also gut, versuche ich mein Glück bei Fernando.

Guckt euch das kleine Video an, um zu sehen, wie es war:

4 Replies to “Friseurbesuch in Perú”

  1. Sandra Ziegler sagt: Antworten

    Das sieht klasse aus Top!!!

    1. Dankeschön! 🙂

  2. Maria Gormanns sagt: Antworten

    Chic siehst du aus:)das erinnert mich an einen Friseurbesuch vor vielen Jahren in Caracas. Ich hatte ja mal ganz lange Haare in den 80zigern und wollte mir nur den Pony schneiden lassen-von wegen, so einfach kam ich dem Figaro nicht davon,(ich vermute, wegen der Haarfarbe).mit kaltem Wasser wurden die Haare gewaschen und mit einem Stielkamm durchgekämmt, dabei sprang er um mich herum wie ein Hoppeditz. Mein damaliger Mann kam nach 3!!!! Stunden besorgt nachschauen, wo ich denn bliebe.
    LG maria

    1. Danke!
      Da hattest du ja auch ein tolles Reiseerlebnis. Das sind so die Erfahrungen jenseits von Sightseeing, die einem in Erinnerung bleiben. Toll!

Kommentar verfassen