Ein Wochenende in Hannover

Wochenende Hannover

Das letzte Reisebloggertreffen, das Anja von Travel on Toast und Janett von Teilzeitreisender organisieren, findet Anfang August in Hannover statt.

Wir nutzen den Freitagnachmittag, um uns einen ersten Eindruck von Hannover zu verschaffen. Nachdem wir die Fußgängerzone durchquert haben, erreichen wir die Aegidiuskirche. Ihre Grundmauern ragen als stummes Mahnmal für die Opfer des Krieges in den Himmel.

Hannover Aegidiuskirche
Die Ruinen der Aegidiuskirche

Ein Stück weiter steht das Neue Rathaus, das Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurde. Auf die majestätische Kuppel kann man mit einem Bogenaufzug auffahren. Leider sind wir dazu zu spät dran. Schade! Dafür schauen wir uns im Inneren die gewendelten Treppenhäuser an. Sehr interessant sind auch vier große Modelle der Stadt Hannover aus verschiedenen Zeitaltern. Bedrückend zu sehen, wie groß die Zerstörung nach dem Krieg war.

Hannover Wochenende Neues Rathaus
Das Neue Rathaus in Hannover

Am Abend gibt es bei einem schicken Abendessen im Crowne Plaza Hotel die erste Gelegenheit, sich mit vielen anderen Reiseblogger-Kollegen auszutauschen. Dabei wird uns der hannoveranische Brauch der Lüttje Lage vorgestellt: Bier und Schnaps nimmt man in zwei kleinen Gläsern in eine Hand und kippt sie – mehr oder weniger gekonnt – zusammen in den Mund. Für die in diesem Brauch noch ungeübten Gäste werden vorausschauend Lätzchen angeboten. Falls der erste Versuch nicht vollständig im Mund landet…

wochenende Hannover köstlichkeiten
Köstlichkeiten aus der Küche
Wochenende Hannover Lüttje Lage
Marcus wagt sich an die Lüttje Lage

Reisebloggertreffen in der Cumberlandschen Galerie

Rund 40 Reiseblogger kommen am Samstagmorgen in der Cumberlandschen Galerie zusammen. In den eindrucksvollen Räumlichkeiten lauschen sie Vorträgen zu Hannover und Instagram-Kniffen.

Die Cumberlandsche Galerie wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Gemäldegalerie erbaut. Heute steht davon nur noch das Treppenhaus, das als stimmungsvolle Bühne des Schauspiel Hannovers genutzt wird.

Hannover Cumberlandsche Galerie
Treppenhaus der Cumberlandschen Galerie

Ene Besoch em Zoo…

Hannover Zoo Pinguin
Tanzender Pinguin

Nach den Vorträgen teilen wir uns in drei Gruppen auf. Marcus besucht mit einer Gruppe den Zoo, wo es interessante Einblicke hinter die Kulissen gibt. So dürfen die entzückten Reiseblogger ein Flusspferd-Baby mit Salat füttern. Sie schauen in den Kühlschrank, der das Futter für die Eisbären birgt. Auch bei den Elefanten gibt es Nachwuchs, der das Bloggerherz höher schlagen lässt. Zum Abschluss gibt es eine Bootsfahrt durch verschiedene Zonen der Welt. Von Pinguinen über Flamingos bis zu Giraffen können die Gäste die unterschiedliche Fauna bestaunen.

Hannover Zoo Flusspferd
Das Flusspferd-Baby verursacht Entzücken
Hannover Zoo Flamingos
Malerische Flamingos

Streetart & Food in Hannovers Nordstadt

Ich nehme an einer der beiden Streetart & Food Touren teil. Wir gehen durch das Szeneviertel Nordstadt, die andere Tour schaut sich Linden an. Am Welfenschloss, das heute Teil der Universität ist starten wir. Schon hier bemerken wir ein typisches Kunstwerk im Straßenraum: eine Kirsche, die hoch oben an der Wand des Uni-Gebäudes in einer Nacht- und Nebelaktion angebracht wurde. Der unbekannte Künstler hat schon viele dieser Kirschen in der Stadt verteilt. Da die Besitzer der Gebäude die Kunstwerke schätzen, wird er nicht strafrechtlich verfolgt.

Hannover Street Art Kirsche
Eine der vielen Kirschen an Hannovers Gebäuden

Der alte jüdische Friedhof liegt unbehelligt in der Nordstadt. Erstaunlicherweise hat er die Verwüstungen der Nazizeit überstanden. Die Straßen hier sind von vielen Altbauten geprägt, die erst vor relativ kurzer Zeit auf einen zeitgemäßen Standard renoviert wurden. Bei genauem Hinsehen sieht man noch viel abblätternde Farbe und einfach verglaste Fenster.

Hannover Jüdischer Friedhof
Jüdischer Friedhof
Hannover Glüderstraße
Die „schönste Straße“ Hannovers

Auf dem Engelbosteler Damm schlägt das Herz des Viertels. Viele kleine Geschäfte und Restaurants schaffen ein hübsches Flair. Bei der französisch inspirierten Patisserie und Chocolaterie Elysée kann ich nicht widerstehen. Ein köstliches Tartelette und eine Packung Trüffelpralinen werden mein.

Hannover Patisserie
Süße Versuchungen in der Patisserie

Nach einem sehr leckeren Mittagessen in einem kleinen Restaurant gibt es einen Zwischenstopp im schon legendären Kaffeeladen 24Grad. Edle Kaffeesorten von überall aus der Welt kann man hier erwerben. Eine lange Schlange bildet sich, um einen Coffee-to-go zu erstehen. Leider ist keine Zeit, um einen Kaffee im Lokal zu genießen. Ich verzichte aus Umweltaspekten auf den Kaffee im Wegwerfbecher.

Hannover Kaffee 24Grad
Kaffee aus aller Welt im 24Grad

Die weitere Tour führt uns durchs Sprengel-Viertel, wo die berühmte Schokoladenfabrik stand. Nach der Schließung des Werks 1980 erlangte das Viertel traurige Berühmtheit durch Krawalle, Hausbesetzungen und Plünderungen. Immerhin erreichten die Proteste, dass die Gebäude nicht abgerissen wurden, sondern bis heute als Kulturzentrum dienen.

Hannover Sprengel Viertel
Im Sprengel-Viertel

Ausklang des Reisebloggertreffens am Maschsee

Der bis dahin recht trübe und verregnete Tag hellt sich am frühen Abend auf, als wir zum Maschsee streben. Hier findet das alljährliche Maschseefest statt. Buden, die Essen, Trinken und Amüsement anbieten säumen das Ufer. Im Maschseepavillon treffen wir bei bunten Cocktails und delikatem Fingerfood wieder mit allen Reisebloggern zusammen. Dort lassen wir den Tag mit Blick über die Wasserfläche ausklingen.

Hannover Wochenende Maschsee
Der Himmel hellt sich auf über dem Maschsee
Hannover Wochenende Maschseefest
Maschseefest

Hannovers Altstadt im Sonnenschein

Der Sonntag verwöhnt uns mit strahlendem Sonnenschein. Der offizielle Teil des Reisebloggertreffens ist zu Ende, aber wir nehmen uns noch etwas Zeit, um die Altstadt Hannovers zu erkunden. Schöne Fachwerkgebäude und Kaufmannshäuser säumen die Gassen. Mächtige Kirchen dominieren das Viertel. Am Ballhofplatz genießen wir im Sonnenschein auf der Terrasse ein schmackhaftes Mittagessen, bevor wir uns auf den Rückweg nach Düsseldorf machen.

Hannover Marktkirche Altes Rathaus
Altes Rathaus und Marktkirche
Hannover Altstadt Fassaden
Schmucke Fassaden in der Altstadt Hannovers
Hannover Altstadt Detail
Noch mehr schöne Details
Hannover Altstadt Fachwerkhäuser
Fachwerkhäuser in der Altstadt
Hannover Wochenende Ballhofplatz
Reise-Ringel macht Mittagspause auf dem Ballhofplatz

 

Das Reisebloggertreffen wurde unterstützt von Hannover Tourismus und dem Crowne Plaza Hotel. Wir bedanken uns sehr herzlich dafür!

Merken

One Reply to “Ein Wochenende in Hannover”

Kommentar verfassen